Thema: Mobilität
Tipp: Energie tanken auf dem Weg zum Brenner
Schon die Römer nutzten den Brennerpass für eine ganzjährige Alpenüberquerung. Zuerst zu Fuß oder hoch zur Ross, später dann mit Kutsche oder Automobil - die Brennerstraße ist schon immer eine bewegte und belebte Strecke gewesen. 1898 fuhr das erste Auto mit 28 km/h von Innsbruck bis Sterzing. Die Reise dauerte einen Tag und getankt hat der Fahrer damals noch in der Apotheke.
Kontakt
Hans Auer
6156 Gries am Brenner