Thema: Die Fuggerstadt Sterzing
Tipp: H. Multscher- und Stadtmuseum im Deutschhaus in Sterzing.
Die nördlichste Kleinstadt Italiens Sterzing profitierte seit jeher vom Handel und Verkehr entlang der Brennerachse. Wegen der günstigen Lage nahe den umliegenden Bergbaugebieten gründeten viele Gewerkenfamilien hier eine Niederlassung, wie z.B. die Augsburger Fugger. Die Blütezeit im ausgehenden Mittelalter ist im malerischen Zentrum bis heute weitgehend konserviert. Der Reichtum der Stadt erlaubte es den Bürgerfamilien renommierte Künstler, wie den Ulmer Maler Hans Multscher nach Sterzing zu holen.
Kontakt
Familie Siller
39049 Sterzing